Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind technisch notwendig. Andere helfen uns, die Website und unsere Angebote für Sie zu verbessern.   › Datenschutzerklärung

Elektro Sa – Photovoltaik für Unternehmen

Solaranlagen für Firmen und Gewerbetreibende

In Deutschland gibt es etwa 2,6 Millionen Unternehmen mit großen, meist ungenutzten Dachflächen. Und das ist ein enormes Potenzial für die Installation von Photovoltaikanlagen. Hinzu kommen unzählige Freiflächen in Industrie- und Gewerbegebieten, die ebenfalls für die Stromproduktion genutzt werden könnten. Dabei entscheiden Unternehmer zwischen den Möglichkeiten, den produzierten Strom selbst zu verbrauchen, zu speichern oder ins Netz einzuspeisen. Darüber hinaus sind Photovoltaikanlagen steuerlich abschreibbar. Es lohnt sich für Sie als Unternehmer also in jedem Falle, die Installation von Photovoltaikmodulen einmal durchzurechnen. Gern machen wir dies mit Ihnen gemeinsam und freuen uns, wenn Sie Kontakt zu uns aufnehmen.

Jetzt zu Photovoltaik für Unternehmen beraten lassen

Unsere Photovoltaikleistungen für Unternehmen

Planung und Realisierung aus einer Hand

Aufständerungen

Beratung zu Fördermöglichkeiten

Aufdachanlagen

Stromspeicher

Service und Wartung

Welche Rahmenbedingungen braucht eine Photovoltaikanlage für Unternehmen?

Schwarze sonnen Batterie steht an der Wand im Hintergrund haben eine Kollegen eine Besprechung

Bevor Sie sich für die Installation einer Photovoltaikanlage entscheiden, sollten folgende Fragen beantwortet werden:

  • Sind die Dachflächen Ihres Unternehmensgebäudes in punkto Statik, Zugänglichkeit und Verfügbarkeit für eine Photovoltaikanlage geeignet?
  • Sind Freiflächen vorhanden, die für Solarmodule verwendet werden können?
  • Wie könnte die Installation der Photovoltaik finanziert werden?
  • Gibt es Fördermittel, die bei der Berechnung mitgedacht werden sollten?
  • Was muss steuerlich beachtet werden? Und: Wie funktioniert die Abschreibung der Photovoltaikanlage?
Solardächer über einem Parkplatz

Sind diese Fragen positiv beantwortet, steht der Planung und Installation einer Photovoltaikanlage auf Ihrem Firmendach oder Ihrer Freichfläche nichts mehr im Wege. Nutzen Sie die Chance, mit der Verwendung des selbstproduzierten Stroms die Energiekosten Ihres Unternehmens deutlich zu senken. So wird sich die Investition in eine Photovoltaikanlage bereits in wenigen Jahren amortisieren.

Für viele Unternehmen und Gewerbetreibende ist eine Photovoltaikanlage der perfekte Einstieg, um den Betrieb nachhaltig für die Zukunft aufzustellen. Und damit eine ausgezeichnete Möglichkeit, zusätzlich zu den finanziellen Vorteilen auch vom positiven Image eines umweltbewussten Unternehmens zu profitieren.

Jetzt Photovoltaik-Beratungstermin vereinbaren

Wie kann ich Photovoltaikstrom für mein Unternehmen sinnvoll nutzen?

Insbesondere für Unternehmen lohnt sich die Selbstnutzung des Photovoltaikstroms, da für sie die Möglichkeiten noch deutlich vielfältiger sind als für private Haushalte. In den meisten Betrieben laufen die Maschinen tagsüber, die Lampen werden gebraucht und auch Heizung bzw. Klimaanlage sind in Betrieb. Das heißt, dass der Sonnenstrom genau dann benötigt wird, wenn er anfällt. Auf diese Weise können Firmen auch ohne Stromspeicher eine Eigenverbrauchsquote von 70 Prozent erreichen. Dabei muss der Strom nicht teuer eingekauft werden und Unternehmen, die Photovoltaikstrom nutzen, sparen von Anfang an.

Weitere Möglichkeiten:

  • Warmwassererzeugung via Strom
  • Aufladen von E-Fahrzeugen während der Arbeitszeit
  • Betreiben der gesamten Lüftungs- und Klimatechnik mit Sonnenenergie

Vier Vorteile von Photovoltaik für Unternehmer

Photovoltaikanlagen werden immer leistungsfähiger und haben für Unternehmen und Gewerbetreibende zahlreiche Vorteile. So überrascht es nicht, dass ein Großteil dieser Photovoltaikanlagen auf gewerblich genutzten Gebäuden und Flächen installiert ist.

Mit Photovoltaik Stromkosten sparen

Die Sonne liefert den Solarstrom vom eigenen Firmendach gratis, so dass Sie als Unternehmer oder Gewerbetreibender Ihre Stromkosten mit einer Photovoltaikanlage deutlich minimieren. Dabei liegt die Ersparnis nicht nur darin, dass für den eigenen Strom weder Arbeits- noch Grundpreis anfallen, sondern auch darin, dass durch den selbst genutzten Sonnenstrom fast alle Netzentgelte vermieden werden. Zudem sind die erforderlichen Investitionen über Förderprogramme leicht umsetzbar.

Von einer sicheren Rendite profitieren

Ein wichtiges Argument für eine Photovoltaikanlage im Unternehmen sind die Erträge, die mit bisher nicht genutzten Dach- und Freiflächen eingefahren werden können. Das heißt, je mehr Strom Sie für Ihr Unternehmen selbst nutzen, desto schneller rechnet sich die Photovoltaikanlage. Aber auch mit dem Strom, den Sie nicht selbst nutzen, verdienen Sie. Er wird ins Netz eingespeist und vergütet.

Geschäftsmann mit einem Fahrrad steht vor einem Bürogebäude

Nachhaltigen Strom erzeugen

Ob zum Eigenverbrauch oder zur Einspeisung ins Netz – die Photovoltaikanlage nutzt mit der Sonne eine erneuerbare Energiequelle und trägt damit zum Ausbau der regenerativen Energien in Deutschland bei. Auf diese Weise unterstützen Unternehmen und Gewerbetreibende nicht nur die Energiewende und den Klimaschutz, sondern sorgen für eine nachhaltige Stromversorgung direkt im Betrieb bzw. im öffentlichen Stromnetz.

Unabhängigkeit vom Strommarkt sichern

Wer seinen eigenen Strom erzeugt und ihn direkt selbst verbraucht, macht sich weitgehend unabhängig vom Strommakrt. Zwar muss normalerweise ein Teil des Strombedarfs weiterhin zugekauft werden, dennoch gewinnen Unternehmer und Gewerbetreibende mit Photovoltaik deutlich an Planungssicherheit und Energieautarkie.

Mit Photovoltaik profitieren Sie neben den finanziellen Vorteilen vom positiven Image eines umweltbewussten Unternehmens.

Welche Photovoltaik-Fördermöglichkeiten für Unternehmen gibt es?

Photovoltaikanlagen sind für Unternehmen eine klimafreundliche und wirtschaftlich sinnvolle Investition. Denn sie sorgen nicht nur dafür, dass sich Unternehmen nachhaltig aufstellen, sondern sparen Geld und bieten attraktive Renditen. Verschiedene Photovoltaik-Förderungen unterstützen Unternehmen darüber hinaus bei der finanziellen Umsetzung. Dazu stellen Banken sowie die öffentliche Hand verschiedene Förderprogramme zur Verfügung. Aber auch Energieversorger bieten Finanzierungshilfen an.

Solarzelle liegt auf einem Schreibtisch, Frau mit Tablet im Hintergrund

Photovoltaik-Förderung durch die KfW

Mit dem Förderprogramm „Erneuerbare Energien – Standard“ finanziert die KfW gezielt Projekte zur Nutzung erneuerbarer Energien, darunter auch Photovoltaikanlagen. Förderfähig sind Errichtung, Erweiterung und Erwerb von Photovoltaik-Anlagen auf Dächern, Fassaden und Freiflächen.

Photovoltaik-Förderung durch Einspeisung

Neben dem KfW-Förderprogramm unterstützt der Bund Anlagenbetreiber über das Erneuerbare-Energien-Gesetz mit einer festen Einspeisevergütung. Die Höhe der Förderung ist abhängig von der Leistung der Photovoltaikanlage, der Art der Aufstellung und dem Zeitpunkt der Installation. Die Einspeisevergütung sichert dem Unternehmen garantierte Einnahmen über einen Zeitraum von 20 Jahren. Damit fördert die Einspeisvergütung nicht die Errichtung der Photovoltaikanlage, sonderen ihren langfristigen Betrieb.

Photovoltaik-Förderung durch Solarkredite

Unternehmer, die sich für eine Photovoltaikanlage interessieren, können für die Installation einen Solarkredit aufnehmen. Solarkredite sind eine neue Art der Kreditreform, die verschiedene Banken anbieten. Auch die Förderung durch die KfW entspricht einem Solarkredit.

Gründer Stecker mit Blatt wird in die Kammer gehalten, Geschäftsmann unscharf im Hintergrund

Regionale Förderprogramme für Photovoltaik

Zahlreiche Bundesländer, Städte und Gemeinden fördern den Ausbau der Solarenergie durch Programme und Zuschüsse. Einige dieser Förderprogramme ermöglichen auch die Finanzierung eines Solarspeichers, der ungenutzten Solarstrom für Bedarfszeiten vorhält. Um zu erfahren, welche Fördermöglichkeiten auf regionaler und lokaler Ebene bestehen, wenden Sie sich direkt an Ihre Landesregierung oder Kommune. Einen Überblick über alle Finanzhilfen auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene finden Sie in der Förderdatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Da Unternehmen meist die Möglichkeit haben, mehr als eine Förderung in Anspruch zu nehmen, muss man sich nicht auf ein Förderprogramm für die eigene Photovoltaikanlage festlegen. Es lohnt sich aber in jedem Fall, im Vorfeld der Installation alle Fördermittel und Finanzhilfen auf den individuellen Bedarf hin zu prüfen. Gerne unterstützen wir Sie dabei.

Jetzt Beratungstermin zur Photovoltaikförderung anfragen